KPSV Bonn/Rhein-Sieg

Corona: Statement KPSV

Corona: Statement KPSV

Stand 22.03.2020

Liebe Pferdefreunde,

die Corona-Krise bleibt nicht ohne gravierende Auswirkungen auch auf unseren Sport und die Pferdehaltung. Detaillierte Informationen über den aktuellsten Stand von Leitlinien, Verfügungen, Verhaltensanweisungen und Erläuterungen zu deren Umsetzung finden Sie unter http://www.pferd-aktuell.de/coronavirus.

Wir möchten Sie alle eindringlich auffordern, mit Ihrem Verhalten und der konsequenten Umsetzung aller erforderlichen Maßnahmen dazu beizutragen, die im Sinne des Tierschutzes mit den verantwortlichen Entscheidungsträgern vereinbarten Sonderregelungen bezüglich Mobilität der pferdebetreuenden Menschen und Offenhalten der Reithallen und -plätze für die Bewegung der Pferde nicht zu gefährden. Hinweisen möchten wir in dem Zusammenhang auf die Stellungnahme unseres FN-Präsidenten, Breido Graf zu Rantzau, zu finden unter https://www.pferd-aktuell.de/fn/newsticker/fei—fn—dokr/coronavirus-offener-brief-vonbreido-graf-zu-rantzau- .

Für viele Pferdebetriebe, Vereine und Ausbilder sind mit den Einschränkungen auch erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen verbunden. Auch hierzu gibt es unter o.a. Quelle wichtige Hinweise.

Kurzfristig hat es bereits Absagen von Turnieren und anderen pferdesportlichen Veranstaltungen gegeben. Inwieweit im Lauf der nächsten Monate geplante Veranstaltungen betroffen sein werden, vermag derzeit niemand vorauszusagen. Selbstverständlich würden wir uns nichts mehr wünschen, als nach einer hoffentlich baldigen Rücknahme der Einschränkungen wieder zügig in einen „Normal-Modus“ zurückzukehren. Andererseits ist es verständlich, wenn Veranstalter von der konkreten weiteren Veranstaltungsplanung Abstand nehmen, sobald Kostenrisiken entstehen. Auch hierzu gibt es wichtige Tipps und Ratschläge für Veranstalter, wie diese Planungsrisiken so gemanagt werden können, dass die Entscheidung über eine endgültige Absage geplanter Turniere möglichst weit nach hinten geschoben werden kann.

Konkret für die Verbandsarbeit des KPSV wurde entschieden, die für den 30. März geplante Versammlung der pferdehaltenden Betriebe auf unbestimmte Zeit zu verschieben, ebenso die für den 01. April geplante gemeinsame Versammlung der Jugendwarte und Interessierten Breitensport. Für die für Ende April geplante Mitgliederversammlung des KPSV hätten in diesen Tagen die Einladungen herausgehen sollen. Auch hierfür gilt Verschiebung auf späteren Termin, über den wir Sie rechtzeitig informieren werden. Eine Entscheidung über die Austragung unserer für den 21.-23.8.2020 geplanten Kreismeisterschaft wird zu einem späteren Zeitpunkt getroffen.

Es bleibt zu wünschen, auch in der Krisensituation alles zum Wohlergehen der uns anvertrauten Pferde notwendige leisten zu können und dass die wirtschaftlichen Auswirkungen auf alle in diesem Umfeld betroffenen beherrschbar bleiben mögen. Aber vor allem – bleiben Sie gesund!

Mit pferdesportlichen Grüßen

Der Vorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.